Der größte Schritt nach vorn

Spruch, Zitat, Gedanke

Der erste Satz in meinem Buch ist sehr bedeutungsvoll, wie ich erst nach und nach feststellte. Zum Beispiel, wenn du dein WARUM finden willst. Den Sinn deines Lebens, den Grund, warum du morgens aufstehst oder jeden Tag dein Bestes gibst auf der Achterbahn des Lebens, wie Jens Corssen es so schön genannt hat.

Dein WARUM findest du nicht, indem du nach vorn schaust, dir ein Ziel nach dem anderen setzt oder nach immer mehr strebst. Dein WARUM findest du, indem du inne hältst und einen Schritt zurück gehst (körperlich genauso wie im Geiste). Nur so gewinnst du Abstand und kannst eine neue Perspektive einnehmen. Besinne dich auf deine Fähigkeiten, dein Können, richte dich auf, lass die Energie fließen – sammle Kraft. So, als wenn du innerlich einen Bogen spannst und dich auf die Zielscheibe konzentrierst. Warte ein wenig, atme und dann lass los!

Wenn ich so darüber nachdenke, wird mir klar, dass mir dieser erste Satz in den Sinn kam, als ich auf der Suche nach meinem WARUM war und es zufällig (oder doch nicht so zufällig?) hier in meiner Heimatstadt Schwerin wieder fand.

Mehr als drei Jahre bin ich nun hier und bereue keinen einzigen Tag. Während die Welt um mich herum immer noch verrückt spielt, fühle ich mich geborgen, komme mit sehr wenig aus und bin nach wie vor sehr dankbar dafür.

Hast du dein WARUM schon gefunden? Hast du je danach gesucht?

❤️-lichst,

Eure Jana

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.